B wie Blüten: Tee trinken mit WOW-Effekt

b_wie_blüten

Die Welt des Tees ist vielfältig und bunt und wir lieben es, neue Sorten zu entdecken und selbst zu kreieren. Bei einem unserer Erkundungstrips in die Welt des Tees haben wir vor einer Weile Teeblüten entdeckt! Im Gegensatz zu losem Tee oder zu Teebeuteln, die meist unbeachtet in der Kanne verschwinden, sind Teeblüten ein echter Hingucker bei jeder Teeparty oder beim Afternoon Tea mit Freunden. Grund genug, mit B wie (Tee-)Blüten unser Tee-ABC fortzusetzen.

Für den besonderen WOW-Effekt in der Teekanne oder -tasse werden Teeblätter mit sehr dünnen Baumwollfäden zu kleinen Sträußen oder Kugeln gebunden – eine besondere Form der Blumenbindekunst also. Im getrockneten Zustand erinnert der Tee an ein Bündel und ist eher unscheinbar. Wird das Bündel mit heißem Wasser übergossen, entfaltet sich die Teeblume langsam und zeigt ihre ganze Pracht.

teeblüte

teeblüte

teeblüte

Um die Teeblumen besonders gut zur Geltung zu bringen, sollte eine Glaskanne oder -karaffe verwendet werden.

Die Zubereitung funktioniert wie folgt:

1) Die Knospe in eine große Kanne oder Karaffe legen.

2) 80°-90°C heißes Wasser über die Knospe gießen.

3) Acht bis zwölf Minuten warten, bis sich Teeknospe und Geschmack voll entfaltet haben.

4) Trinken und genießen!

Eine Teeblüte kann bis zu viermal aufgegossen werden. Da die Blüte sehr viel Wasser aufsaugt, soll der zweite Aufguss der beste sein.

teeblüte

teeblüte

Tipp:

Nach Beendigung der Teerunde oder der Teeparty solltest du die Teeblüte nicht gleich wegwerfen. Gieb sie zusammen mit kaltem Wasser in ein durchsichtiges Gefäß und erfreu dich noch ein paar Tage lang an der Teepracht.

Schreibe einen Kommentar


*