Villa Luppis: Dort, wo die Zeit stehen bleibt

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(88)

Das Leben spielt manchmal schon verrückte Stückerl.

Während wir weiterhin fleißig in unserem Kochtopf voller Ideen, Visionen, Träume und Wünsche umrühren, wurden wir von Svetlana, einer (Hochzeits-)Fotografin mit einem beneidenswerten Sinn für Details kontaktiert. Sie bat uns, sie zu einem Shooting nach Italien zu begleiten. Genauer gesagt in eine Vintage Villa irgendwo zwischen Udine und Venedig. Ein fiktives Hochzeitspaar soll den schönsten Tag im Leben vor der Kamera feiern und wir wurden für die Dekoration gebraucht.

Natürlich mussten wir nicht lange überlegen und stimmten zu! Eine Villa! Vintage! In Italien! Wer würde da schon nein sagen?

Mit unseren Männern (die sich auf einen Tag Italienurlaub freuten), Svetlana und den Models machten wir uns also an einem Mittwoch im Mai auf nach Italien. Im Gepäck hatten wir Biskuittörtchen, eine Biskuitroulade, Hochzeitscookies, kiloweise Beeren und unsere Etageren. Die Pracht der Farben und der Duft der Rosen haben uns empfangen. Die Zeit schien in der Villa stehengeblieben zu sein.

Im 11. Jahrhundert war Villa Luppis ein Klostergebäude, wurde im Verlauf verschiedener geschichtlicher Ereignisse beschädigt und wieder liebevoll restauriert, bis sie Anfang des 18. Jahrhunderts von Napoleon verstaatlicht und von der Familie Chiozza-Luppis, die bis jetzt die Villa betreibt, erworben wurde. Heute ist Villa Luppis ein 4 Sterne Hotel mit schön im Sinne der Atmosphäre der vergangenen Zeiten eingerichteten Zimmern, einem ausgezeichneten Restaurant und einer gemütlichen Piano-Bar. Ein mondäner Treffpunkt, mit Möbeln aus dem 16. Jahrhundert, einer riesigen Uhrensammlung, einer eigenen Kapelle, einem eigenen Weinkeller und sogar einer Kochschule.

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(65)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(61)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(57)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(46)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(53)

Wir durften an diesem Tag die wunderschönen Räumlichkeiten und das Equipment für das Shooting nutzen. Und was wir alles gefunden haben! Antike Kerzenständer, Silberbesteck, Kristallluster, uralte Blumenvasen,  Marmortische und sogar einen Samowar!

In einem großen Empfangssaal haben wir unsere Leckereien vorbereitet: kleine Törtchen mit Rosenblüten geschmückt, unsere selbstgemachten Etageren mit frischen Früchten und Keksen befüllt, die Schokoroulade und das Highlight des Tages – Naked Cake – mit Beeren und Sahne dekoriert.

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(88)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(74)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(82)SvetlanaGombats_VillaLuppis_(67)SvetlanaGombats_VillaLuppis_(9)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(22)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(28)

Während wir uns mit unseren Mehlspeisen beschäftigt haben, ist Svetlana – unsere liebe Fotografin, die das ganze Abenteuer initiiert hat, voller Aufregung und Begeisterung von einem Saal in den anderen gelaufen und hat jeden Winkel der eleganten Villa und unsere wunderschöne Kimy Garcia fotografiert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir freuen uns, heute die tollen Fotos von diesem unvergesslichen Tag veröffentlichen zu dürfen. Macht euch ein Bild davon und vielleicht verschlägt euch mal nach Italien, in die Villa Luppis, dorthin, wo die Zeit stehen bleibt.

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(35)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(45)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(73)

SvetlanaGombats_VillaLuppis_(99)

Wer nicht genug von diesen schönen Bildern bekommen kann, sollte Svetlanas Blog besuchen: Villa Luppis Wedding Inspiration

Photography: Svetlana Gombats
Planner: Alpen Story
Sweet table: Omas Teekanne
Our stunning model: Kimy Garcia
Gown and Veil: Tamara Tilly Herrnstein and her friendly Brautsalon
Dream Location: Villa Luppis 

Schreibe einen Kommentar


*